Erfolgreiche MG ZIEHT AN – GO TEXTILE! 2017

Zur 10. Auflage der größten deutschen Innovations- und Recruitingmesse MG ZIEHT AN – GO TEXTILE! waren die Messestände an beiden Tagen sehr gut besucht und viele interessierte Teilnehmer nahmen an den Workshops und Vorträgen teil. Die Organisatoren, der Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein und die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach (WFMG) zeigten sich nach dem Event äußerst zufrieden. Rund 7.000 Besucher besuchten am 18. und 19. Mai 2017 den Campus in Mönchengladbach, um sich bei  102 Unternehmen sowie Verbänden und Kooperationspartnern über Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten in der Textil- und Bekleidungsindustrie zu informieren. Das begleitende Fach- und Rahmenprogramm enthielt ein umfangreiches Angebot und eine Modenschau pro Messetag mit Arbeiten der  Studierenden und Absolventen.

Rundum gab es zufriedene Aussteller und Messebesucher, die beide über erfolgreiche Gespräche berichten konnten. Zahlreiche Studierende des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik hatten die Möglichkeit vor Ort Bachelor- oder Masterarbeiten mit dem Unternehmen aus verschieden Sparten zu besprechen. Einige Unternehmen konnten ihre ausgeschriebenen Stellen besetzen, terminierte Matching-Gespräche mit Bewerbern führen sowie weiterführende Gespräche vereinbaren. 

Schüler knüpften erste Kontakte und informierten sich detailliert über zahlreiche Ausbildungsangebote und -inhalte im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich und konnten feststellen, dass Textilien nicht nur etwas mit Mode zu tun haben. Sie nutzten daher das Angebot, sich bei Bekleidungsproduzenten und Herstellern von Garnen, Stoffen sowie Technischen Textilien, Textilmaschinen sowie dem Handel über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten zu informieren. Ebenfalls konnten sich die Schüler über die verschiedenen Studiengänge und deren Schwerpunkte im Fachbereich beraten lassen.

Rund 300 Schüler nahmen an beiden Tagen an den von der MG Connect organisierten exklusiven Rundgängen auf der Nachwuchsmesse durch die Labore und Technika auf dem Campus teil und konnten somit die beeindruckende Entstehung von Textilien und Bekleidung von der Faser bis Produkt verfolgen. Studenten-Guides führten die Schülergruppen durch die Technika der Spinnerei, Weberei, Wirkerei, Strickerei und Flechterei sowie durch die Labore zum Thema Garnherstellung, Textildruck, Textilveredlung und Konfektionstechnologie.

Parallel ausgestellte Objekte von Absolvierenden und Studierenden stellten die Ergebnisse aus den Studien- und Abschlussarbeiten dar.  Präsentiert wurden im Technikum neben Web- und Strickmaschinen die „Wollecke“ mit Strickbekleidung und mit Strickwaren bezogene Sitzobjekte und Strickpaneele. Darüber hinaus gab es edle Jacquardgewebe auf Büsten zum Thema „Global Tribe“ im Flur des Bereiches Textildesign zu besichtigen sowie Dessous, Under- und Swimwear, Dirndl und HAKA-Outfits im Labor für Konfektionstechnologie. Eine umfangreiche Ausstellung an bedruckten T-Shirts und bedruckten Stoffen hingen im Labor für Textildruck. Ergebnisse des Projektes „Change – the next blue“, die auf Epson-Textildruckern realisiert wurden, waren in der Cafete auf einem Wandbild ausgestellt. In der „Sportecke“ präsentierten sich Wanderoutfits, Rucksäcke und der erste gestrickte Wanderschuh in Kooperation mit der Dachstein Outdoor und Lifestyle GmbH.  Praktische Schuhfertigung aus hochwertigem Leder sowie Jacken, Kleider, Gürtel, Portemonnaies und Taschen konnten in der Ausstellung „Lederobjekte“ betrachtet werden. 

Highlights waren an beiden Messetagen die Modenschau die unter freiem Himmel auf der Richard-Wagner-Straße - am ersten Tag erstmalig um 17:30 Uhr und am 2. Tag mittags - durchgeführt wurde. Der Laufsteg war umsäumt von vielen Besuchern, die die rund 25-minütige Show, untermalt mit Live-Musik von Paji, mit großem Beifall bejubelten.

Rund 60 Outfits aus vielfältigen textilen Materialien wurden von Studierenden auf dem 45 Meter langen Catwalk vorgeführt. Da jedes Outfit eine Geschichte bietet, hat sich das Messe-Team für die diesjährige Veranstaltung ein nachhaltiges digitales Lookbook einfallen lassen: Über einen QR-Code und über einen Link auf der Webseite www.mgziehtan.de kann das Lookbook  der Modenschau eingesehen sowie auch heruntergeladen werden. Jedes Modell ist darin noch einmal abgebildet und verrät wertvolle Informationen zum/r Designer/in, Material und Hintergrund der Idee. Ebenfalls zu den Ausstellungen steht ein derartiges Lookbook zur Verfügung.

www.mgziehtan.de

 

Pre-Opening MG ZIEHT AN _GO TEXTILE!

Die 10. Auflage der größten deutschen Innovations- und Recruitingmesse MG ZIEHT AN – GO TEXTILE! feierte am 17. Mai 2017 ihr Pre-Opening für geladene Gäste in den Räumlichkeiten des Textilmaschinenherstellers Trützschler. Das weltweit agierende Unternehmen Trützschler zählt mit zu den ersten Austellern im Jahr 2000. In einer der Maschinenhallen sowie dem Showroom fand die Podiumsdiskussion mit Persönlichkeiten aus Branche und Politik, die Premiere der Modenschau sowie das anschließende Come-Together mit Fingerfood statt.

Bildhinweise für alle Fotos:
Fotograf Stefan Völker

Zurück